Hände hoch: SKN-Trainer Scherb will sich noch nicht ergeben.

© GEORG DIENER AGENTUR DIENER /DIENER / Eva Manhart

Erste Liga
08/25/2013

SKN in der Krise: Scherb unter Siegzwang

Nach vier Niederlagen in Folge benötigt St. Pöltens Trainer gegen Liefering die Wende.

von Alexander Huber

Die Krise ist beendet – das werden wir in Horn beweisen“, hatte Martin Scherb vor dem NÖ-Derby angekündigt – und lag damit ganz falsch. Nach der vierten Niederlage in Folge durch eine schwache Vorstellung beim 1:3 im Waldviertel steht der Langzeit-Trainer des SKN massiv unter Druck. „Da hat sehr viel gefehlt. Wir sind verwundert, dass die Spieler nicht einmal kämpferisch mithalten konnten. Dabei sollte doch die Wende vollzogen werden“, hadert Klub-Chef Gottfried Tröstl. Bei der Heimfahrt im Mannschaftsbus wurde über eine Stunde lang kollektiv geschwiegen.

Geht die Ehe Scherb – SKN ausgerechnet im verflixten siebenten Jahr zu Ende?

Tröstl spricht Klartext: „Wir hatten schon ähnlich schlechte Phasen. Aber die Ansprüche sind mittlerweile gestiegen. Mit solchen Leistungen sind unsere Ziele nicht zu erreichen.“ Ausgerechnet gegen den Red-Bull-Klub Liefering muss es eine Wende geben: „Scherb hat schon vor dem Derby gesagt, dass im ersten Saisonviertel noch sechs Punkte hermüssen. Jetzt brauchen wir diese sechs Punkte eben gegen Liefering und dann in der neunten Runde in Hartberg.“

Nach dem Heimspiel gegen Liefering wird es eine „umfassende Analyse“ geben: „Ich werde mit Scherb und dem Vorstand sprechen.“ Der Vertrag des längst dienenden Bundesliga-Trainers wurde erst im Winter bis Sommer 2015 verlängert.

Scherb bleibt cool: „Ich spüre keinen Druck. Wir haben kein Qualitätsproblem, sondern eines im Kopf. Die Spieler wollen zu viel und verkrampfen dann. Aber wir schaffen das.“

Tabelle Erste Liga

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.