© REUTERS / MURAD SEZER

Fußball
04/20/2018

Skandal-Derby in Istanbul nach Ausschreitungen abgebrochen

Das Derby zwischen Fenerbahce und Besiktas in Istanbul artete zum Skandal aus - und musste abgebrochen werden.

von Mathias Kainz

Das nächste Skandal-Derby, und wieder sorgt ein Wurfgeschoss für Ärger: Beim Istanbul-Stadtduell zwischen Fenerbahce und Besiktas im Cup-Halbfinale wurde Besiktas-Coach Senol Günes von einer aufs Spielfeld geworfenen Sitzschale am Kopf getroffen und erlitt dabei eine Platzwunde.

Es war der traurige Höhe- und zugleich auch Schlusspunkt in einer Partie, in der Besiktas-Abwehrchef Pepe schon nach einer halben Stunde vom Platz geflogen war - und das völlig verdient:

Nach dem Sitz-Wurf auf den Gästetrainer war dann nach knapp einer Stunde Feierabend in Istanbul. Schon das Hinspiel im Cup-Halbfinale war eskaliert, beim 2:2 waren gleich drei Spieler vom Platz geflogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.