© DIENER / Philipp Schalber/DIENER / Philipp Schalber

Sport | Fußball
08/12/2019

Schwere Knieverletzung: Lange Auszeit für Austrias Madl

Der Abwehrchef der Wiener zog sich beim Sieg in Mattersburg einen Riss des Innenbandes zu. Er fällt mehrere Wochen aus.

Mit den ersten Punkten im dritten Ligaspiel kletterte die Austria am Wochenende auf Platz acht der Tabelle, am kommenden Sonntag empfängt man Schlusslicht Admira. Bereits am Donnerstag muss Violett bei Apollon Limassol ein 1:2 aus dem Hinspiel wettmachen.

Madl fehlt sechs bis acht Wochen

Wermutstropfen des klaren 5:1-Erfolgs in Mattersburg war allerdings der Verlust von Innenverteidiger Michael Madl, der in der 50. Minute mit einer Seitenbandverletzung vom Feld musste. Wie der Verein am Montag mitteilte erlitt der 31-Jährige einen Riss des Innenbandes im linken Knie. Eine Operation ist zwar nicht nötig, Madl wird der Austria aber voraussichtlich sechs bis acht Wochen fehlen.

"Der 31-Jährige trägt eine Schiene und wird so rasch als möglich gemeinsam mit den Physiotherapeuten Christoph Lichtenecker und Florian Metz mit seinem Reha-Training beginnen", heißt es von Seiten des Vereins.

Neben Madl sind mit Alexandar Borkovic und Christian Schoissengeyr zwei weitere Innenverteidiger verletzt. Neuzugang Erik Palmer-Brown aus den USA wartet noch auf seine Spielgenehmigung, in Mattersburg gab der junge Johannes Handl in der Abwehrzentrale sein Debüt für die "Veilchen".