Sport | Fußball
13.07.2018

Schweizer Teamspieler Shaqiri wechselt zu Liverpool

Die Reds legen für den Schweizer Offensivmann rund 14,5 Millionen Euro auf den Tisch.

Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Xherdan Shaqiri ist vom Absteiger aus der englischen Premier League Stoke City zu Liverpool gewechselt. Der 26-Jährige unterschrieb nach dem obligatorischen Medizincheck am Freitagabend bei den Reds, als Ablöse dürften rund 14,5 Millionen Euro in Richtung Stoke fließen.

Zwischen 2012 und 2015 hatte Shaqiri beim deutschen Rekordmeister Bayern München 52 Spiele in der Bundesliga absolviert, ehe er zu Inter Mailand und wenig später zu Stoke wechselte. Beim Arbeitgeber von ÖFB-Teamspieler Moritz Bauer gelangen Shaqiri in 84 Spielen 30 Scorerpunkte.

Sollte der Transfer perfekt werden, wäre es bereits die dritte Verstärkung für das Mittelfeld von Jürgen Klopps "Reds" nach dem Ex-Salzburger Naby Keita, der für 70 Millionen Euro Ablöse von RB Leipzig kam, und dem viermaligen brasilianischen Nationalspieler Fabinho von AS Monaco.

Bei der WM in Russland hatte Shaqiri auch für Aufsehen gesorgt, als er wie sein Teamgefährte Granit Xhaka nach den Toren zum 2:1 gegen Serbien mit den Händen eine Doppeladler formte, der die albanische Fahne ziert. Beide haben albanisch-kosovarische Wurzeln. Vom Weltverband (FIFA) waren beide Auswahlspieler dafür mit Geldstrafen belegt worden.