Sport | Fußball
07/12/2019

Schalke-Millioneneinkauf Raman blamiert sich beim Debüt

Der belgische Stürmer zeichnet sich beim Einstand im Testspiel gegen Oberhausen als Chancentod aus.

Dieser Satz klingt den Schalke-Fans immer noch in den Ohren. "Wir haben Benito in der vergangenen Saison intensiv beobachtet, weil er durch seine Torgefahr und Lauffreudigkeit auf sich aufmerksam gemacht hat", hatte Sportvorstand Jochen Schneider bei der Präsentation des neuen Stürmers Benito Raman erklärt. "Wir sind uns sicher, dass er mit dieser Spielweise auch die Fans auf Schalke für sich gewinnen wird", setzte Schneider damals fort. 

Der belgische Neuzugang strafte ihn lügen. In seinem ersten Einsatz für den deutschen Traditionsklub war von der Torgefahr des ehemaligen Profis von Fortuna Düsseldorf wenig zu spüren. Ganz im Gegenteil: Der 12-Millionen-Einkauf der Gelsenkirchner blamierte sich im Testspiel gegen den Regionalligisten RW Oberhausen mit einer Szene bis auf die Knochen.