Sport | Fußball
27.10.2018

Ronaldo bewahrt Juventus vor Blamage bei Empoli

Der Portugiese erzielte beim mühsamen 2:1-Arbeitssieg bei Empoli seine Saisontore Nummer sechs und sieben.

Juventus Turin ist in der italienischen Fußball-Meisterschaft weiter das Maß aller Dinge. Der Titelverteidiger setzte sich am Samstag bei Empoli nach 0:1-Pausenrückstand noch mit 2:1 durch und holte im zehnten Spiel den neunten Sieg. Herausragend war dabei Superstar Cristiano Ronaldo, der mit seinem zweiten Doppelpack im Juve-Trikot die Partie im Alleingang entschied.

Der 33-jährige Portugiese sorgte mit einem verwandelten Elfmeter für den Ausgleich (54.) und in der 70. Minute nach Matuidi-Vorarbeit endgültig für die Wende. Das Ex-Real-Aushängeschild hält somit nach zehn Ligaeinsätzen bei sieben Toren. Mit dieser Bilanz ist der Stürmer, der in der Champions League für seinen neuen Arbeitgeber noch nicht getroffen hat, in der Torjägerwertung aktuell die Nummer zwei.

Juventus baute den Vorsprung auf Verfolger Napoli, der am Sonntag die AS Roma empfängt, auf sieben Punkte aus. Empoli, wo ÖFB-U21-Teamstürmer Arnel Jakupovic auf der Bank saß, hält als 18. weiter bei nur sechs Zählern.