© APA/AFP/POOL/VALERIANO DI DOMENICO

Sport Fußball
12/17/2020

Robert Lewandowski ist Weltfußballer des Jahres

Der Bayern-Star setzte sich vor den Seriensiegern Lionel Messi und Cristiano Ronaldo durch.

Der Fußballer des Jahres 2020 heißt wie erwartet Robert Lewandowski. Der Pole gewann die Wahl vor Lionel Messi und Cristiano Ronaldo und erhielt am Donnerstag in Zürich erstmals diese Auszeichnung. Lewandowski holte mit dem FC Bayern München in diesem Jahr die Meisterschaft, den DFB-Pokal, die Champions League sowie den deutschen und europäischen Supercup.
 

Stolz und zufrieden

„Das ist ein unglaubliches Gefühl“, sagte der frisch gekürte Weltfußballer des Jahres am Donnerstagabend. „Ich bin sehr stolz und sehr zufrieden.“ Nach seinem Superjahr 2020 mit dem Triplesieger FC Bayern setzte sich der 32-Jährige bei der Wahl des Weltverbandes FIFA vor den Abogewinnern Cristiano Ronaldo von Juventus Turin und Lionel Messi vom FC Barcelona durch. „Ein großer Tag“, sagte Lewandowski, der bei der digitalen Gala von FIFA-Präsident Gianni Infantino persönlich geehrt wurde.

Was auch bekannt wurde: Ronaldo hat Messi gewählt, Messi aber nicht Ronaldo.

Als Trainer des Jahres wurde etwas überraschend nicht Bayerns Hansi Flick, sondern Liverpools Jürgen Klopp geehrt.

"Gold" für Bronze

Die Trophäe für die Fußballerin des Jahres ging an die Engländerin Lucy Bronze von Manchester City. Zur Weltfußballerin des Jahres wurde die Engländerin Lucy Bronze gewählt, die mit Olympique Lyon die Champions League gewonnen hatte.

David Alaba schaffte es nicht in die FIFA-Weltauswahl.

Hier die einzelnen Sieger:

Fußballer des Jahres: Robert Lewandowski (POL/FC Bayern München)
Fußballerin des Jahres: Lucy Bronze (ENG/Manchester City)
Trainer des Jahres: Jürgen Klopp (GER/Liverpool)
Trainerin des Jahres: Sarina Wiegman (NED/Teamchefin Niederlande)
Tormann des Jahres: Manuel Neuer (GER/FC Bayern München)
Torfrau des Jahres: Sarah Bouhaddi (FRA/Olympique Lyonnais)
FIFA-Puskas-Preis für Tor des Jahres: Son Heung-min (KOR/Tottenham)
FIFA-Fairplay-Preis: Mattia Agnese (ITA)
FIFA-Fanpreis: Marivaldo Francisco da Silva (BRA)
FIFA/FIFPro World11 Männer: Alisson (BRA/Liverpool) - Alexander-Arnold (ENG/Liverpool), Virgil van Dijk (NED/Liverpool), Sergio Ramos (ESP/Real Madrid), Alphonso Davies (CAN/FC Bayern) - Joshua Kimmich (GER/FC Bayern), Kevin de Bruyne (BEL/Manchester City), Thiago (ESP/FC Bayern/Liverpool) - Lionel Messi (ARG/FC Barcelona), Robert Lewandowski (POL/FC Bayern), Cristiano Ronaldo (POR/Juventus Turin)
FIFA/FIFPro World 11 Frauen: Christiane Endler (CHI/Paris SG) - Lucy Bronze (ENG/Manchester City), Wendie Renard (FRA/Olympique Lyonnais), Millie Bright (ENG/Chelsea), Delphine Cascarino (FRA/Olympique Lyonnais) - Barbara Bonansea (ITA/Juventus Turin), Veronica Boquete (ESP/AC Milan), Megan Rapinoe (USA/OL Reign) - Pernille Harder (DEN/Wolfsburg/Chelsea), Vivianne Miedema (NED/Arsenal), Tobin Heath (USA/Portland Thorns/Manchester United)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.