© APA/ALOIS FURTNER

Sport Fußball
08/05/2012

Ried siegt mit neuem System

Die Innviertler feiern gegen Innsbruck den ersten Heimsieg in der jungen Bundesliga-Saison. Wacker bleibt ohne Punkt.

Die Ära Gludovatz ist in Ried endgültig zu Ende. Das ungewöhnliche 3-3-3-1-System, das unter dem Burgenländer die Rieder prägte, ist passé, ein stinknormales 4-2-3-1, wie es die halbe Bundesliga praktiziert, ist nun in im Innviertel.

In der Europa-League-Qualifikation gegen Legia Warschau gab es im ersten Spiel nach der Systemumstellung am Donnerstag einen 2:1-Heimerfolg, am Sonntag reichte es zu einem 2:0-Erfolg gegen Wacker Innsbruck.

Nach 20 Minuten gab es den ersten Höhepunkt. Schiedsrichter Krassnitzer hatte bei der Gluthitze ein Einsehen mit den 22 von den Temperaturen um 30 Grad geplagten Hauptdarstellern und bat zu einer kurzen Getränkepause.

Hitzepause

Einen Wundertrank dürfte keine der beiden Mannschaft mitgehabt haben. Denn aufgewacht ist deshalb niemand. Das Spiel plätscherte genauso dahin wie vor der Unterbrechung.

Erst eine Standardsituation brachte etwas Stimmung in den Langweiler: Innsbruck-Neuzugang Piesinger prüfte Ried-Keeper Gebauer, der noch nie gegen Wacker verloren hat und auch diese Prüfung bestand.

Nach der Pause wurde die Partie etwas besser. Nach 49 Minuten gab es die erste Ecke, doch die nicht wirklich wackeren Innsbrucker konnten daraus kein Kapital schlagen. Gludovatz-Nachfolger Fuchsbichler reagierte mit zwei Wechseln auf die überschaubare Leistung seines Teams. Zunächst kam Carril für Ziegl, kurz danach Grössinger für Nacho.

Ried übernahm dank der neuen Kräfte das Kommando und ging bald danach in Führung: Ein Hadzic-Freistoß fand den Weg ins Wacker-Tor – 1:0 (67.).

Danach betätigte sich der eingewechselte Perstaller als Chancenvernebler. Zunächst ließ er in einer Aktion zwei Möglichkeiten aus (79.), dann schoss er aus kurzer Distanz über das Rieder Tor (85.).

Das sollte sich rächen: Im Gegenzug entschied der ebenfalls eingewechselte Guillem die Partie – 2:0 (86.).

Weiterführende Links

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Reaktion

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Hintergrund

  • Bilder

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.