© APA/ALOIS FURTNER

Sport Fußball
08/02/2012

Ried besiegt Legia Warschau

Die Innviertler gewinnen zuhause 2:1 und müssen aufgrund eines späten Gegentores um den Aufstieg zittern.

Den ersten Schlagabtausch vor dem Europacup-Duell hatte es schon vor Anpfiff gegeben. Sieben polnische Fans wurden festgenommen, weil sie ihre Graffiti-Künste an einer Autobahnbrücke unter Beweis stellten.

600 Polizisten aus dem Innviertel passten dann im Stadion in einem Head-to-Head auf 600 mitgereiste Legia-Fans auf, die sich wiederum von der positiven Seite präsentierten und ihre Mannschaft lautstark und mit farbenfroher Choreografie anfeuerten. Und das, obwohl ihr Team vor der Gästetribüne in Rückstand geriet.

Aufwärmphase

In der ersten Halbzeit agierten die Innviertler noch verhalten, zeigten großen Respekt vor Legia Warschau. Daher hatten die Polen auch leichtes Spiel, die Partie zu kontrollieren und optisch überlegen zu sein. Es war kein Leckerbissen, den die 4200 Zuschauer in Ried serviert bekamen.

Das änderte sich mit dem Führungstreffer der Rieder. Bei einer Flanke von Reiter wirkte die Legia-Abwehr indisponiert, Gartler bedankte sich mit einem Kopfball zum 1:0 (52.). Gut, dass er rechtzeitig für das Spiel fit geworden ist. Der Stürmer hat somit fünf von neun Rieder Pflichtspiel-Treffern erzielt.

Wenige Minuten später setzten die Innviertler einen drauf. Einen Schuss von Hadzic wehrte Wawrzyniak mit der Hand ab. Die logische Konsequenz: Gelb-Rot für den Polen und Elfmeter für Ried, den Hadzic zum 2:0 verwandelte.

Unnötiges Gegentor

Dank der numerischen Überlegenheit und der komfortablen Führung spielten die Rieder zunächst souverän und kontrolliert, Legia war nur noch um Schadensbegrenzung bemüht und kam aus dem Spiel heraus nicht mehr gefährlich vor das Rieder Tor. Bis zur 85. Minute, als Ljuboja nach einem Freistoß mit dem Hinterkopf zum 1:2 traf.

Ein unnötiges Gegentor knapp vor Schluss, das den Riedern im Rückspiel in einer Woche noch zum Verhängnis werden kann.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Ergebnisse

  • Reaktion

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.