Sport | Fußball
13.07.2018

Real Madrid nimmt von Angebot an Neymar Abstand

Nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo ist Real auf der Suche nach dem nächsten Star - Neymar wird es nicht werden.

Real sucht den Superstar: Der Abschied von Cristiano Ronaldo in Richtung Turin reißt eine Lücke in den Kader der Galaktischen . Und bei der Suche nach einem würdigen Nachfolger für den besten Torschützen der Vereinsgeschichte ist guter Rat teuer. Ein Name, der regelmäßig fällt, ist der von Ex-Barcelona-Spieler Neymar.

Seit seinem 222-Millionen-Transfer zu Paris Saint-Germain ist der Brasilianer nicht nur der teuerste Spieler der Welt, sondern auch immer wieder Gegenstand von Gerüchten, die ihn mit Real Madrid in Verbindung bringen. Dem schieben die Madrilenen nun einen Riegel vor.

"Angesichts der anhaltenden Berichte, die PSG-Spieler Neymar Jr. mit unserem Verein in Verbindung bringen, stellt Real Madrid klar, dass es keine Absicht gibt, irgendein Angebot für den Spieler zu unterbreiten", heißt es in einem offiziellen Statement auf der Vereinswebsite. "Die beiden Vereine [Real und PSG, Anm.] genießen eine hervorragende Beziehung zueinander; würde Real zu irgendeinem Zeitpunkt in Betracht ziehen, sich die Dienste eines PSG-Spielers zu sichern, würde man zuerst den Verein kontaktieren."