Raul verlässt Schalke

Raul jubelt
Foto: dapd Raul kehrt mit Saisonende den Königsblauen den Rücken.

Der Spanier wird seinen Vertrag mit den Gelsenkirchnern nicht verlängern.

Raúl hat eine Entscheidung über seine sportliche Zukunft getroffen. Eine Entscheidung, die Schalke-Fans allerdings kaum entzücken wird: Der 34-jährige Spanier wird seinen Vertrag mit Schalke 04 nicht verlängern und ablösefrei wechseln.

Dem Vernehmen nach konnte man sich nicht auf eine Vertragsdauer einigen: Während Schalke einen Einjahresvertrag anbot, wollte sich Raúl länger an den Verein binden.

Bis zuletzt hatten Schalkes Manager Horst Heldt und Klubchef Clemens Tönnies versucht, den Spanier zum Bleiben für ein weiteres Jahr zu bewegen - am Ende entschied sich Raúl nach reiflicher Überlegung aber gegen den neuen Einjahresvertrag.

"Wir hatten zwei tolle Jahre mit ihm und hätten ihn gern ein weiteres Jahr behalten", sagte Aufsichtsratsvorsitzender Tönnies, der betonte, dass man für Raúl nicht das Gehaltsgefüge sprengen wolle: "Wir haben ganz klare Vorstellungen, welcher Rahmen für uns möglich ist."

Vier Millionen Euro

Angeblich bot Schalke Raúl ein Gehalt von vier Millionen Euro für weitere 12 Monate. Bis zu diesem Sommer verdiente der 34 Jahre alte Offensivspieler dem Vernehmen nach sieben Millionen jährlich, wobei sein Ex-Klub Real Madrid zwei Millionen Euro beisteuerte. Offiziell bestätigt wurden diese Summen nie. Nun verlässt Raúl, der vom damaligen Trainer Felix Magath im Sommer 2010 ins Revier gelotst worden war, den Club ablösefrei.

Wohin Raúl geht ist bislang nicht bekannt. Zuletzt war er von spanischen Medien mit Vereinen in Katar in Verbindung gebracht worden, wo er angeblich bis zu neun Millionen Dollar pro Saison verdienen könne. Womöglich kehrt Raúl aber auch zu Real Madrid zurück, wo er in anderer Funktion tätig werden könnte.

Raúl kam 2010 von Real Madrid zu Schalke. Bei den Madrilenen erzielte er zwischen 1992 und 2010 in 741 Pflichtspielen 323 Tore (Vereinsrekord) und feierte unter anderem drei Champions-League-Titel (1998, 2000, 2002), sechs Meistertitel (1995, 1997, 2001, 2003, 2007, 2008). 

Fünf Mal wurde Raul Spaniens Fußballer des Jahres.Bemerkenswerterweise wurde Raul mit Schalke erstmals in seiner Karriere Cupsieger (5:0 gegen MSV Duisburg). In der Bundesliga erzielte Raul in 63 Spielen 27 Tore für die "Knappen".

Weiterführende Links

(apa / wol) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?