Sport | Fußball
09.07.2018

Rapid will bei Mateo Barac vorab den Medizincheck

Transfer: Darf der Kroate vor der Einigung nach Wien? Bis Mittwoch soll die Entscheidung über den Galvao-Nachfolger fallen.

Im Verhandlungspoker um Mateo Barac will Rapid noch vor der endgültigen Einigung mit Osijek einen Medizincheck durchführen. Der 23-jährige Innenverteidiger soll zur Absicherung der Hütteldorfer besonders genau untersucht werden, weil vor einem Jahr Ajax Amsterdam beim Kroaten ungewöhnliche Herz-Werte festgestellt hatte.

Osijek fliegt am Mittwoch nach Moldawien zum Europacup-Hinspiel gegen Petrocub, bei einem Einsatz wäre der Wunschkandidat der Grünen für die Qualifikation der Europa League blockiert. Bis dahin soll eine Entscheidung zwischen Barac und einem Alternativkandidaten als Galvao-Nachfolger fallen.

Der 1,90 Meter große Linksfuß wäre der teuerste Einkauf von Rapid in diesem Sommer.