Sport | Fußball
21.11.2018

PSG-Stars Neymar und Mbappe nach Länderspielen angeschlagen

Ausgerechnet vor dem wichtigen Champions-League-Duell mit Liverpool sind die zwei Topstars verletzt.

Die Verantwortlichen bei Paris Saint-Germain haben den Dienstagabend wohl mit Sorge verfolgt. Mit Neymar und Kylian Mbappe schieden zwei Stars des französischen Meisters bei ihren Länderspielen für Brasilien bzw. Frankreich verletzt aus. Die Blessuren dürften nicht schwerwiegend sein, ob das Duo in der Champions League gegen Liverpool am 28. November einsatzbereit ist, sorgte aber für Rätselraten.

In dem Duell mit dem Vorjahresfinalisten aus England steht für PSG der Aufstieg in die K.o.-Phase der Königsklasse auf dem Spiel. "Alarmstufe Rot", schrieb entsprechend die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" am Mittwoch. Neymar musste beim 1:0 des Rekordweltmeisters gegen Kamerun schon nach wenigen Minuten vom Feld, der Brasilianer erlitt eine Leistenverletzung. Er glaube nicht, dass es sich um "irgendetwas Schwerwiegendes" handle, berichtete Neymar später via Instagram.

Ähnlich sieht es bei Mbappe aus, der beim 1:0 des Weltmeisters gegen Uruguay in Paris in der 36. Minute mit einer Schulterverletzung ausgewechselt werden musste. Es gebe keinen Grund zur besonderen Besorgnis, sagte Nationaltrainer Didier Deschamps, wenngleich erst eine genaue Untersuchung für Klarheit sorge. Mbappe selbst sagte, dass er nach dem Sturz auf seine rechte Schulter einen Schmerz gespürt habe.

Paris hält in der Champions League nach vier Spielen bei fünf Punkten. Gewinnt Liverpool (6) in der nächsten Runde in Paris und schlägt Napoli (6) zu Hause Roter Stern Belgrad, sind die Franzosen vor dem abschließenden Spieltag ohne Aufstiegschance.