Sport | Fußball
14.05.2017

Premier League: Tottenham siegt gegen ManUnited

Tottenham Hotspur verabschiedete sich mit einem Sieg von der White Hart Lane.

Tottenham Hotspur hat sich mit einem 2:1-Heimsieg über Englands Fußball-Rekordmeister Manchester United von seiner Heimstätte an der White Hart Lane verabschiedet. Die letzten Tore im fast 120 Jahre alten Stadion, das einer neuen Arena weicht, erzielten Victor Wanyama (6.) und Harry Kane (48.) beziehungsweise Wayne Rooney (71.). Ab kommender Saison übersiedeln die Spurs temporär nach Wembley.

Tottenham - Kevin Wimmer saß auf der Bank - beendet die Saison damit definitiv als Zweiter hinter Champion Chelsea. Die sechstplatzierten Gäste verspielten durch die Niederlage die letzte theoretische Chance, über die Premier League in die Champions League zu gelangen. Allerdings wäre United mit einem Erfolg im Europa-League-Finale gegen Ajax Amsterdam fix in der Gruppenphase der "Königsklasse".

Auf ein Antreten in der Eliteliga darf auch Liverpool hoffen. Dank des 4:0-Auswärtssieges über West Ham können die "Reds" mit drei Punkten vor eigenem Publikum in der letzten Runde gegen Absteiger Middlesbrough zumindest Rang vier fixieren, der zum Antreten in der Champions-League-Qualifikation berechtigt.