Sport | Fußball
16.04.2018

Nur ein Punkt: Arnautovic stand zwei Mal im Abseits

© Bild: Action Images via Reuters/JOHN SIBLEY

Der Wiener rettete mit West Ham gegen seinen Ex-Klub Stoke City erst in der letzten Minute 1:1.

Marko Arnautovic und West Ham United haben am Montagabend in letzter Sekunde einen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt in der englischen Fußball-Premier-League gerettet. Im Heimspiel gegen Stoke City von Moritz Bauer gelang Andy Carroll in der 90. Minute der Ausgleich zum 1:1, dank dessen sich der Vorsprung auf die Abstiegszone auf sieben Punkte vergrößerte.

Die Gastgeber um Arnautovic, der gegen seinen Ex-Club durchspielte, schienen dem Sieg über weite Strecken näher. Das vermeintliche 1:0 durch einen Arnautovic-Köpfler wurde in der 56. Minute aber wegen Abseits aberkannt. Zehn Minuten später „verhinderte“ der Wiener im Abseits stehend einen Treffer von Edimilson Fernandes, weil er Stoke-Goalie Jack Butland die Sicht verstellte.

Abseits: Arnautovic verdeckte dem Goalie die Sicht © Bild: REUTERS/DAVID KLEIN

Im Finish war es der in der 70. Minute für Bauer eingewechselte Sturm-Oldie Peter Crouch, der nach einem Patzer von West-Ham-Tormann Joe Hart zur Gäste-Führung abstaubte (79.). Durch Carrolls Treffer verschlechterte sich die Lage im Abstiegskampf für Stoke schließlich aber wieder erheblich: Den „Potters“ fehlen - bei einem Spiel mehr - bereits fünf Punkte auf den rettenden 17. Platz.