© reuters

Sport Fußball
12/05/2011

Neuer Teamchef schon nächste Woche?

"Ich bin überzeugt, dass in den nächsten Tagen etwas passieren wird", meint Sturm-Coach Foda, der Favorit auf den Teamchef-Posten.

Es ist immer das alte Lied. Eintönig die Melodie, einsilbig der Text. Franco Foda, der Interpret, lässt sich einfach nicht aus der Reserve locken.

Nein, es habe noch kein konkretes Gespräch gegeben, sagte er am Montagabend in der Sendung "Sport und Talk" auf dem TV-Sender Servus TV.

Also wird weiter spekuliert in der eifrigen Suche nach einem neuen Teamchef. Dass der Sturm-Trainer noch nicht "konkret" mit ÖFB-Präsident Leo Windtner gesprochen hat, mag stimmen, dass es allerdings Kontakte zum Zwecke einer Terminvereinbarung gab, ist ziemlich sicher.

Gelassen nahm Foda jedenfalls wieder die zum Standard erhobene Nachfolgefrage zur Kenntnis. Von Spekulationen spricht er, von einer zeitlichen Begrenzung allerdings auch. "Ich bin überzeugt, dass in den nächsten Tagen etwas passieren wird", meint der Trainer von Sturm Graz.

Eine Aussage, die sich mit den Vorgängen innerhalb des momentan stillschweigenden ÖFB deckt. Denn es gibt bereits in dieser Woche einige Gesprächsrunden mit den möglichen Kandidaten. Und die Zeichen sprechen dafür, dass es im Laufe der nächsten Woche tatsächlich passieren könnte, dass der neue Teamchef präsentiert wird.

Sein Name? Wenig überraschend und mit großer Wahrscheinlichkeit Franco Foda.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.