© REUTERS / POOL

Sport Fußball
03/13/2019

Neue Klub-WM: DFB-Präsident Grindel bricht Interview ab

Reinhard Grindel wollte in einem Interview nicht auf Fragen zur Zukunft des Weltfußballs antworten.

25 Milliarden US-Dollar sollen Investoren der FIFA für die Rechte an einer neu gestalteten Klub-WM sowie einer weltweiten Nations League geboten haben. Im Interview mit der Deutschen Welle wird DFB-Präsident Reinhard Grindel auf dieses Angebot angesprochen - und bricht erzürnt das Interview ab.

Journalist Florian Bauer hatte den 57-Jährigen zuvor mehrfach zu den Hintergründen des milliardenschweren Deals befragt, aber keine Antwort erhalten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.