© REUTERS / POOL

Sport | Fußball
03/13/2019

Neue Klub-WM: DFB-Präsident Grindel bricht Interview ab

Reinhard Grindel wollte in einem Interview nicht auf Fragen zur Zukunft des Weltfußballs antworten.

25 Milliarden US-Dollar sollen Investoren der FIFA für die Rechte an einer neu gestalteten Klub-WM sowie einer weltweiten Nations League geboten haben. Im Interview mit der Deutschen Welle wird DFB-Präsident Reinhard Grindel auf dieses Angebot angesprochen - und bricht erzürnt das Interview ab.

Journalist Florian Bauer hatte den 57-Jährigen zuvor mehrfach zu den Hintergründen des milliardenschweren Deals befragt, aber keine Antwort erhalten.