© APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI / ALBERTO PIZZOLI

Sport Fußball
12/11/2018

Napoli, PSG oder Liverpool? Ein Topklub wird enttäuscht sein

Champions League: Die Engländer müssen gegen die Italiener unbedingt siegen, um noch aufsteigen zu können.

von Stephan Blumenschein

Zwölf Startplätze im Achtelfinale der Champions League sind vor dem letzten Gruppenspieltag schon vergeben, die vier letzten Plätze werden am Dienstag und Mittwoch noch ausgespielt.

 

Der KURIER gibt den Überblick über die Ausgangslage in den acht Gruppen:

- Gruppe A: Atlético Madrid und Dortmund sind durch. Die Spanier müssen allerdings am Dienstag in Brügge gewinnen, um aus eigener Kraft Gruppensieger zu werden. Die Belgier sind fix Dritter und spielen im Frühjahr in der Europa League weiter.

- Gruppe B: Barcelona steht als Erster fest, Tottenham und Inter spielen Dienstag im Fernduell um Platz 2. Den Londonern würde in Katalonien ein Punkt reichen, wenn die Mailänder zu Hause gegen Eindhoven nicht gewinnen.

- Gruppe C: Spannung pur ist in den Dienstag-Duellen Liverpool gegen Napoli und RS Belgrad – Paris SG garantiert. Der Premier-League-Erste muss gewinnen. Ein 1:0 würde reichen, bei einem Auswärtstor des Serie-A-Zweiten wäre ein Erfolg mit einem Tor Differenz zu wenig. PSG ist mit einem Sieg in Serbien fix weiter. Ein Remis könnte zu wenig sein. Kommen alle drei Klubs auf neun Punkte, entscheidet das Resultat in England über den zweiten Aufsteiger neben Gruppensieger FC Liverpool.

- Gruppe D: FC Porto steht als Erster, Schalke 04 als Zweiter fest. Galatasaray kann mit einem Heimsieg am Dienstag gegen Porto Platz 3 fixieren. Gewinnen die Istanbuler nicht, könnten sie noch von Lok Moskau (auswärts in Gelsenkirchen) überholt werden.

- Gruppe E: Bayern reicht am Mittwoch bei Verfolger Ajax ein Remis, um Platz 1 zu verteidigen. Benfica Lissabon steht als Dritter fest.

- Gruppe F: Manchester City kann mit einem Remis am Mittwoch daheim gegen den Gruppenletzten Hoffenheim aus eigener Kraft Platz 1 fixieren. Donezk und Lyon spielen im direkten Duell das letzte Achtelfinal-Ticket aus. Die Ukrainer müssen in Kiew unbedingt gewinnen. Bei einer Niederlage konnte Schachtar sogar noch von Hoffenheim überholt werden.

- Gruppe G: Titelverteidiger Real ist fix Gruppensieger, die AS Roma ist ebenfalls durch. ZSKA Moskau muss für Platz 3 bei den Madrilenen mehr Punkte holen als Pilsen zu Hause gegen die Römer.

- Gruppe H: Juventus und Manchester United spielen im Fernduell um den Gruppensieg. Die Turiner müssen bei den Young Boys gewinnen, um Platz 1 aus eigener Kraft zu fixieren. Sollte die Partie in Bern Remis enden, reicht ManUnited beim Dritten FC Valencia ein Auswärtssieg für den Gruppensieg.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.