Mario Balotelli und der AC Mailand stecken tief in der Krise.

© APA/EPA/DANIEL DAL ZENNARO

Serie A
03/16/2014

Nächster Rückschlag für Milan

Mailänder zu Hause nach frühem Ausschluss 2:4 gegen Parma. Bologna verlor Nachzüglerduell.

Der AC Milan hat in der italienischen Serie A den nächsten Rückschlag einstecken müssen. Nach einer frühen Roten Karte gegen Torhüter Christian Abbiati (6.) verlor Milan am Sonntag das Heimspiel gegen den FC Parma mit 2:4. Für die in der Tabelle außerhalb der Top Zehn zu findenden "Rossoneri" war es bewerbübergreifend die vierte Niederlage in Serie.

Zwar hatten die Mailänder einen 0:2-Rückstand nach zwei Treffern von Parma-Star Antonio Cassano (9./Elfmeter, 51.) durch Adil Rami (56.) und Mario Balotelli (76./Elfmeter) noch wettgemacht, doch dann besiegelten Amauri (78.) und Jonathan Biabiary (95.) den K.o. der Hausherren.

Gespräch mit Fans

Nach der Niederlage stellten sich Milans Trainer Clarence Seedorf und einige Teamstützen einem Gespräch mit Vertretern der Ultras. Unter den Profis sollen auch Mario Balotelli und Kaka gewesen sein, wie italienische Medien berichteten. "Es war eine sehr friedliche Zusammenkunft, nichts Besonderes. Sie (Fans, Anm.) wollten nur ihre Gefühle offen legen", sagte Seedorf danach.

Die Anhängerschaft der Mailänder hatte bereits vor und während des Spiels ihren Unmut über die enttäuschend verlaufende Saison kund getan. Im Zentrum der Kritik stehen der für falsche Transfers verantwortlich gemachte Geschäftsführer Adriano Galliani sowie Stürmer Balotelli.

Bologna

Brenzlig wird die Lage auch für den FC Bologna. Der Club von ÖFB-Teamverteidiger György Garics rutschte nach einem 1:2 im Nachzüglerduell in Livorno in die Abstiegszone. Die Hausherren legten durch Tore von Marco Benassi (46.) und Paulinho (52.) vor, nach Ausschlüssen von zwei Livorno-Akteuren im Finish verkürzte Bologna durch Lazaros Christodoulopoulos (86./Elfmeter) nur noch.

Garics saß nach seiner Oberschenkelverletzung zunächst auf der Bank. Bereits nach einer Viertelstunde wurde er aber für einen verletzten Teamkollegen eingewechselt. Auf den 17. Livorno fehlt Bologna nun ein Zähler.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.