© Deleted - 775089

Sport Fußball
12/05/2011

Nächste Woche wird Koller ein echter Wiener

Der neue Teamchef wird am 18. Oktober in die Bundeshauptstadt übersiedeln. Vorher steht noch einiges an.

Big Marcel was watching you. Österreichs neuer Teamchef Marcel Koller sah auch das zweite Länderspiel unter der Leitung von Willibald Ruttensteiner in Zürich im Fernseher. Donnerstag gibt es jedenfalls ein Treffen zwischen dem Sportdirektor und dem Schweizer für einen Gedankenaustausch. Dabei möchte man die Erkenntnisse der letzten zwei Länderspiele gegen Aserbaidschan und Kasachstan analysieren.

Es darf nun hoch offiziell ein Schlussstrich unter die verpatzte EM-Qualifikation gezogen werden. Koller will sich am Wochenende zwei Spiele in der Deutschen Bundesliga mit österreichischer Beteiligung ansehen, der Umzug nach Wien soll am 18. Oktober über die Bühne gehen. Ab der nächsten Woche soll der Schweizer dann in Wien hauptgemeldet sein.

Der nächste Fixpunkt im ÖFB-Terminkalender ist die Präsidiumssitzung. Dort soll auch der persönliche Assistent von Koller beschlossen und abgenickt werden. Koller weiß schon, auf wen er setzen wird, der Name soll jedoch noch ein Geheimnis bleiben.

Zsaks offene Zukunft

Ob Manfred Zsak, unter Dietmar Constantini und zuletzt auch unter Ruttensteiner Co-Trainer, weiterhin dem Trainerteam erhalten bleibt, ist noch offen. Sein Vertrag läuft zwar mit Jahresende aus, dennoch besteht die Möglichkeit, dass auch Koller auf seine Dienste Wert legt.

Den ersten richtigen Einsatz hat der Schweizer dann Mitte November mit dem Test-Länderspiel gegen die Ukraine in Lwiw. Die WM-Qualifikation für die Endrunde 2014 in Brasilien beginnt dann im nächsten Jahr.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Reaktion

  • Kommentar

  • Bilder

  • Ticker

  • Hintergrund