Serie A - Parma v AC Milan

© REUTERS / JENNIFER LORENZINI

Sport Fußball
06/22/2021

Nach vier Jahren bei Milan: Calhanoglu wechselt zu Inter Mailand

Inter soll dem 27-Jährigen ein höheres Gehalt und mehr Bonuszahlungen geboten haben als der Statdrivale.

Der italienische Meister Inter Mailand hat wie erwartet den türkischen EM-Teilnehmer Hakan Calhanoglu verpflichtet. Der Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2024, wie der Klub am Dienstag mitteilte. Calhanoglu spielte zuletzt vier Jahre für Inters Stadtrivalen AC Milan, sein Vertrag dort wäre zu Monatsende ausgelaufen. Einem Bericht von Sky Italia zufolge hat Inter dem 27-Jährigen nun ein höheres Gehalt und mehr Bonuszahlungen geboten als Milan.

Calhanoglu wurde in Mannheim geboren und spielte in der deutschen Bundesliga für den Hamburger SV und Bayer Leverkusen. Die laufende EM war eine Enttäuschung für ihn. Mit der Türkei schied er am Sonntag nach der dritten Niederlage im dritten Gruppenspiel gegen die Schweiz aus.

Calhanoglu könnte bei Inter die Rolle von Spielmacher Christian Eriksen übernehmen, der während der ersten EM-Partie der Dänen einen Herzstillstand erlitten hat und auf dem Platz wiederbelebt werden musste. Der 29-Jährige bekam mittlerweile einen ICD-Defibrillator eingesetzt und durfte das Krankenhaus in Kopenhagen verlassen. Laut Statuten dürfte Eriksen in der italienischen Liga nicht mit einem solchen ICD-Gerät zum Einsatz kommen. Ob er dies aber dauerhaft im Körper behalten muss und wann er überhaupt wieder fähig und bereit für den Leistungssport ist, lässt sich aktuell noch nicht seriös einschätzen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare