DFB Cup - First Round - Dynamo Dresden v Hamburger SV

© REUTERS / HANNIBAL HANSCHKE

Sport Fußball
09/16/2020

Nach Skandal: HSV-Profi wurde wegen Tribünen-Ausflug separiert

Die Attacke von HSV-Spieler Leistner stellte einen Verstoß gegen die Corona-Auflagen dar, der Verein reagierte.

Toni Leistner droht das Auftaktspiel des deutschen Fußball-Zweitligisten Hamburger SV am Freitag gegen Fortuna Düsseldorf zu verpassen. Wie das Hamburger Abendblatt am Mittwoch schrieb, hat der Klub den Abwehrspieler vom Rest des Teams getrennt, weil er bei seiner Attacke nach der 1:4-Pokalpleite bei Dynamo Dresden gegen Corona-Auflagen der Deutschen Fußball Liga (DFL) verstoßen habe.

Leistners Familie war vor einem TV-Interview von einem Dynamo-Fan massiv beleidigt worden. Der Profi stürmte daraufhin auf die Tribüne, um den Mann zur Rede zu stellen. Laut Abendblatt wartet der HSV nun auf eine Klärung durch die DFL, ob und wann der Neuzugang wieder mit dem Team trainieren kann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.