© Deleted - 720222

Sport Fußball
12/05/2011

Nach Hausbrand: Breno unter Verdacht

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Bayern-Kicker wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

In der Nacht zum Dienstag brannte die Villa des Fußball-Profis Breno im Münchner Nobelvorort Grünwald komplett aus. Der brasilianische Verteidiger des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München wurde bei dem Brand nur leicht verletzt. Seine Familie war zum Glück nicht im Haus. Der Schock im Hause Breno hat sich noch nicht gelegt, doch schon folgt der nächste.

Die Staatsanwaltschaft München I hat, wie am Freitag bekannt wurde, Ermittlungen gegen den 21-Jährigem wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet. Es gebe nach den vorläufigen Einschätzungen des Brandsachverständigen Hinweise, dass es sich bei dem Feuer um "kein zufälliges Ereignis" gehandelt habe, teilte Behördensprecher Thomas Steinkraus-Koch mit.

Breno soll nun erneut vernommen werden - dieses Mal jedoch als Beschuldigter. Der FC Bayern erklärte am Freitag, sich zur Causa nicht äußern zu wollen, da man "keine weiteren Informationen dazu besitzt". Sofort nach Bekanntwerden des Vorfalls hätten sich die Verantwortlichen des Vereins "rund um die Uhr um Breno und seine vierköpfige Familie gekümmert", hieß es in dem Klub-Statement weiter. "Wir werden dies auch weiterhin tun."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.