TOPSHOT-FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-ALAVES

© APA/AFP/LLUIS GENE / LLUIS GENE

Sport Fußball
12/23/2019

Millionengehälter: Messi und Co. verdienen weltweit am besten

Barcelona hat weltweit die bestbezahlten Profis. Die NBA ist hingegen die Liga, in der am besten verdient wird.

Der spanische Top-Klub FC Barcelona hat seine weltweite Stellung als Mannschaft mit den bestbezahlten Profis 2019 behauptet. Der jährliche "Global Sports Salary Survey" weist die Katalanen mit einer durchschnittlichen Zahlung von 9,8 Millionen Pfund (11,51 Mio. Euro) aus, was im Vergleich zum Jahr davor allerdings einen Rückgang von 700.000 Pfund (rund 822.000 Euro) bedeutet.

Die Führungsposition Barcelonas hängt stark mit Lionel Messi zusammen, bringt es der Argentinier doch inklusive garantierter Bildrechte auf ein Gesamt-Salär von mehr als 50 Millionen Pfund (58,73 Mio. Euro). Damit wurde wie aktuell in der Tabelle der Primera Division auch in dieser Aufstellung Rivale Real Madrid auf Platz zwei verwiesen, die "Königlichen" kommen auf 8,9 Mio. Pfund (10,45 Mio. Euro). Es folgt Italiens Meister Juventus Turin.

Die NBA zahlt am meisten

Dahinter reihen sich gleich acht Teams der National Basketball Association (NBA) ein, und zwar die Portland Trail Blazers, Golden State Warriors, Orlando Magic, Oklahoma City Thunder, Denver Nuggets, Miami Heat, Cleveland Cavaliers und Houston Rockets. Die NBA hat als Liga den ersten Platz unter den Bestzahlern inne.

Mit Paris Saint Germain (7,1 Mio. Pfund) und Manchester City (6,9) folgen die nächsten Fußball-Clubs auf den Rängen 12 und 13. Bayern München (6,5) ist 22., Manchester United (6,1) 33. und Liverpool (5,5) 41. Der Durchschnittsverdienst eines Premier-League-Spielers kletterte aber erstmals über 3 Mio. Pfund, was einen Anstieg von 6,1 Prozent bedeutet.

In der Popularität über Social Media liegt die Primera Division vor englischen Premier League, erst dahinter sind die NBA, die National Football League (NFL) und die italienische Fußball-Serie A zu finden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.