© Deleted - 716862

Sport Fußball
12/05/2011

Milan entgeht zweiter Ligapleite

Gegen Udinese gibt es ein 1:1. Beim kriselnden Stadtrivalen Inter wird Claudio Ranieri der neue Übungsleiter.

Titelverteidiger AC Milan hat gegen Udinese am Mittwochabend mit Mühe die zweite Saisonniederlage in der italienischen Serie A verhindert.

Der eingewechselte Stephan El Shaarawy glich in der 64. Minute die Gästeführung durch Antonio Di Natale zum 1:1 aus. Dennoch bleibt der Meister auch nach drei Spieltagen ebenso wie sein Lokalrivale Inter weiter ohne Sieg. Der SSC Neapel büßte seine Spitzenposition durch eine 0:1-Niederlage beim AC Chievo ein.

Die Tabellenspitze übernahm am dritten Spieltag der FC Genoa durch seinen 3:0-Sieg gegen Catania Calcio vor den punktgleichen Teams von Juventus Turin und Udinese. Mirko Vucinic brachte Juventus nach 29 Minuten in Führung, sah aber kurz vor der Halbzeit die Rote Karte. Daniele Portanova nutzte die numerische Überlegenheit zum 1:1-Ausgleich für Bologna (52.), das ohne György Garics spielte.

Lazio Rom feierte dank Miroslav Klose seinen ersten Saisonsieg. Der deutsche Nationalstürmer traf in der Partie beim AC Cesena zum 2:1 für seinen neuen Klub. Zuvor hatte Hernanes per Elfmeter (48.) Cesenas Führung durch den Rumänen Adrian Mutu (15.) ausgeglichen. Für Klose war es das zweite Saisontor in der Serie A.

Neuer Inter-Coach

Inter Mailand hat Claudio Ranieri offiziell zum neuen Cheftrainer ernannt. Der frühere Coach von AS Roma, Parma, Valencia, Atletico Madrid, Chelsea und Juventus Turin folgt beim italienischen Fußball-Spitzenklub dem nach nur fünf Spielen entlassenen Gian Piero Gasperini nach. Ranieri wird sein Debüt beim Champions-League-Sieger 2010 bereits am Samstag im Auswärtsspiel der Serie A gegen Bologna geben.

"Ich werde die Mannschaft wieder so stark machen, wie sie war", versprach der 59-jährige Routinier. Der Römer einigte sich mit den Mailändern auf einen Zweijahresvertrag, der ihm ein Netto-Jahresgehalt von 1,5 Millionen Euro bringen soll. Inter liegt nach der 1:3-Blamage am Dienstag auswärts gegen Aufsteiger Novara auf einem Abstiegsplatz.

In Mailand will Ranieri wieder "den Enthusiasmus im Team wecken". Der ehemalige Kommentator des italienischen Staatsfernsehens RAI glaubt fest an ein baldiges Comeback. "Es ist alles da, um das Team wieder aufzurichten", meinte der Coach. Am Donnerstagnachmittag standen die Vertragsunterzeichnung und sein erstes Training als neuer Inter-Coach im Trainingszentrum Pinetina auf dem Programm.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.