© Deleted - 724968

Sport Fußball
12/05/2011

Mattersburg verliert das Kellerduell

Kapfenberg gibt nach einem knappen 1:0-Heimsieg die rote Laterne an die Burgenländer ab.

Die Mattersburger haben die rote Laterne, aber die hat ihnen nicht Kapfenberg umgehängt, sondern Schiedsrichter Lechner samt Anhang. Die Vorentscheidung war, dass der Wiener Schiedsrichter eine Viertelstunde vor Schluss Mörz wegen Fouls die Rote Karte zeigte. Wobei die Attacke des Mattersburger Kapitäns nicht extrem hart gewesen war.

Und nur wenige Minuten später zeigte Lechners Assistent Fellinger eine klare Abseitsstellung von Ordos nach Freistoß von Sencar nicht an. Der Kapfenberger Wechselspieler verlängerte per Kopf am tollpatschig heraus laufenden Mattersburg-Tormann Schartner vorbei.

Es war eine bittere Niederlage für die Mattersburger, weil sie die Partie bis zum Ausschluss dominiert hatten. So parierte vor der Pause Tormann Wolf einen Kopfball von Bürger.

Späte Nominierung

Doppelt bitter ist wohl, dass Lechner erst kurzfristig für das Spiel eingeteilt wurde, weil Ouschan als nicht erfahren genug für so eine brisante Partie erachtet wurde. Zudem hat Lechner schon am 30. Oktober 2010 beim 1:0 von Kapfenberg in Mattersburg eine klare Abseitsstellung vor dem entscheidenden Tor nicht geahndet.

Kapfenberg darf sich über diese drei Punkte freuen, weil sie sehr glücklich waren und weil sie nun im Abstiegskampf drei Punkte Vorsprung auf die Burgenländer haben. Immerhin 4000 Fans waren ins Stadion gekommen. Oder waren es nur 4000 Fans, weil aus Anlass der Eröffnung der neuen Tribüne freier Eintritt war?

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Ergebnisse

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.