Symbolbild

© Deleted - 3777656

Sport Fußball
09/16/2019

Massenschlägerei in München: 100 Fußball-Hooligans beteiligt

Videos von Anrainern zeigen eine Straßenschlacht, in der sich "Fans" von drei Klubs prügeln.

Eigentlich sollte es ein freundschaftlicher Umtrunk werden. Eigentlich. Vor dem direkten Duell in der dritten deutschen Liga wollten die Fans der zweiten Mannschaft des FC Bayern München und die von Carl Zeiss Jena ihre Fan-Freundschaft feiern. Das Treffen bekommt dann eine negative Wende, wenn vermummte Männer vorbeikommen und "Hier regiert der TSV" - das TSV bezieht sich auf Bayerns Stadtrivalen 1860 München - brüllen. 

Daraufhin entsteht eine Massenschlägerei vor einem Lokal im Münchner Westend, bei der bis zu 100 Beteiligte aufeinander losgegangen. Ein Mann sei vorläufig festgenommen worden, es gab einen Verletzten, sagte ein Polizei-Sprecher.

Verabredet? 

Der Bayerische Rundfunk berichtete, dass sich die Fans vermutlich über das Internet zu der Schlägerei verabredet hatten. Die Polizei bestätigte das zunächst nicht. "Geplant oder nicht geplant, das muss ermittelt werden", sagte der Sprecher.

Als die Polizisten "mit vielen Kräften" vor Ort eintrafen, seien sowohl die Angreifer als auch die Angegriffenen geflüchtet, sagte der Sprecher. Der Außenbereich des Lokals sei beschädigt worden. Die Drittligisten 1860 München und FC Carl Zeiss Jena standen sich am Samstag in München gegenüber, die Gastgeber gewannen 3:1.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.