© APA/AFP/RONALDO SCHEMIDT

Sport Fußball
12/23/2020

Maradonas Autopsie-Bericht: Keine Spuren von Drogen, Alkohol

Nur Spuren von Antidepressiva wurden gefunden.

Superstar Diego Maradona hat in den Tagen vor seinem Tod zwar Antidepressiva, aber weder Drogen noch Alkohol konsumiert. Das geht aus dem Autopsiebericht hervor, den die zuständige Staatsanwaltschaft in Buenos Aires am Mittwoch veröffentlichte. Weiters hieß es in dem Bericht, Maradona habe an schweren Herz-, Leber-, Nieren-, Lungen- und Arterien-Erkrankungen gelitten.

Der Argentinier starb am 25. November kurz nach seinem 60. Geburtstag an einem chronischen Herzversagen in Verbindung mit einer Herzmuskelerkrankung und einem akuten Lungenödem.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.