ManU bezwingt Liverpool

Kopie von persie-000_Reuters_PHIL NOBLE.jpg
Foto: reuters Robin van Persie traf selbst zum 1:0 und bereitete das 2:0 vor.

Robin van Persie und Nemanja Vidic schießen den Tabellenführer zum Sieg im Klassiker.

Tabellenführer Manchester United hat in der englischen Premier League das Traditionsduell gegen Liverpool mit 2:1 für sich entschieden. Robin van Persie (19.) und Nemanja Vidic (54.) trafen für die "Red Devils", den einzigen Treffer für Liverpool erzielte Daniel Sturridge.

Die Gäste präsentierten sich vor allem in der ersten Halbzeit in der Defensive enorm fehleranfällig. Haarsträubende Fehlpässe in der eigenen Hälfte ermöglichten United gute Möglichkeiten. In der 19. Spielminute gingen die Hausherren verdientermaßen in Führung: Nach schöner Kombination kam der Ball auf die linke Seite zu Patrice Evra, der ihn flach und scharf zur Mitte brachte. Robin van Persie stand goldrichtig und ließ Liverpool-Keeper Reina keine Chance. Mit der Ferse hätte der Holländer kurz vor der Pause beinahe sogar für das 2:0 gesorgt, Daniel Agger klärte aber im letzten Moment vor der Linie.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel war es dann aber so weit: Van Persie brachte einen Freistoß aus halblinker Position zur Mitte, Evra köpfte Vidic auf die Glatze, von wo der Ball den Weg ins Tor fand. Doch Liverpool hatte die passende Antwort parat: Nur drei Minuten später eroberte Steven Gerrard den Ball und zog sofort ab. Manchester-Keeper David de Gea konnte nur abprallen lassen, der elf Minuten zuvor eingewechselte Daniel Sturridge staubte ab - 2:1.

Der Tabellenachte aus Liverpool fand in der zweiten Halbzeit zwar besser ins Spiel und drängte den Tabellenführer vor allem gegen Ende der Partie tief in die eigene Hälfte, der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen.

City besiegt Arsenal

Wenige Stunden nach dem 2:1 von Manchester United gegen Liverpool hat Manchester City den Rückstand auf den Spitzenreiter wieder auf sieben Punkte reduziert. Der Titelverteidiger setzte sich auswärts gegen Arsenal verdient mit 2:0 durch, die Treffer für die "Citizens" erzielten Milner (21.) und Dzeko (32.).

Arsenal musste bereits ab der 9. Minute mit zehn Mann auskommen, nachdem Koscielny wegen einer Notbremse an Dzeko die Rote Karte gesehen hatte. Den dafür verhängten Elfmeter vergab der Gefoulte stümperhaft. Bei den Gewinnern wurde Kompany in der 75. Minute ausgeschlossen, die Arsenal-Schlussoffensive blieb aber folgenlos.

Während sich City als erster Verfolger von ManUnited etablierte, liegt Arsenal als Tabellensechster bereits sechs Punkte hinter dem vom Erzrivalen Tottenham gehaltenen vierten Platz, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Allerdings haben die "Gunners" ein Spiel weniger als die "Spurs" ausgetragen.

(KURIER / ab) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?