Sport | Fußball
25.05.2018

Mane färbt sein Heimatdorf im Senegal für CL-Finale rot

Der Liverpool-Akteur besorgte vor dem Finale gegen Real Madrid für sein Heimatdorf 300 Liverpool-Dressen.

Der frühere Salzburg-Offensivstar Sadio Mane hat seinen Heimatort im Senegal vor dem Champions-League-Finale gegen Real Madrid mit 300 Liverpool-Dressen ausgestattet. Sie sollen den 2.000-Einwohner-Ort Bambali, in dem die Familie des 26-Jährigen immer noch lebt, während des Endspiels am Samstagabend in Kiew in Rot tauchen.

"Keiner im Dorf wird an diesem Tag arbeiten", sagte Mane, der sein Land auch zur WM im Sommer in Russland geführt hat. Nach dem Turnier will er auch Bambali einen Besuch abstatten. Der Angreifer hatte von 2012 bis 2014 in Salzburg gespielt und war nach einer Zwischenstation bei Southampton im Sommer 2016 für mehr als 40 Mio. Euro zu Liverpool gewechselt.