Sport | Fußball
15.08.2018

ManCitys De Bruyne droht nach Knieverletzung lange Pause

Der belgische Nationalspieler zog sich im Training eine schwere Knieverletzung zu; wie lange er fehlt, ist unklar.

Der englische Fußballmeister Manchester City muss vorerst auf seinen belgischen Nationalspieler Kevin De Bruyne verzichten. Wie der Club am Mittwoch mitteilte, hat sich De Bruyne im Training am rechten Knie verletzt. Nähere Angaben zur Verfassung des 27-Jährigen machte Man City zunächst nicht. Eine genauere Diagnose wird im Laufe der Woche erwartet.

Laut britischen Medien droht De Bruyne eine Pause von mehreren Wochen oder sogar Monaten. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, wäre das ein herber Rückschlag für das Team von Trainer Pep Guardiola. Denn der WM-Dritte hatte in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil am Titelgewinn.

Es wäre nicht das erste Mal, dass De Bruyne verletzungsbedingt länger pausieren muss. Im Jänner 2016 hatte der Mittelfeldspieler in einem Spiel gegen den FC Everton eine Bänderverletzung erlitten und war daraufhin neun Wochen ausgefallen.