© rts

Sport Fußball
12/05/2011

Manchester Citys Problemfälle

Vor allem Mario Balotello sorgt abseits des Rasen für Aufsehen.

Als Tevez seine zweiwöchige Suspendierung antrat, trommelte Roberto Mancini die Mannschaft zusammen und machte klar, dass er auf keinen Fall irgendwelche weiteren Fälle von fehlender Disziplin tolerieren wird.

Edin Dzeko hat sich für die heftige Reaktion nach seiner Auswechslung im Champions-League-Gruppenspiel in München entschuldigt. "Ich weiß, dass meine Reaktion nicht gut war. Ich habe mich entschuldigt, der Trainer hat es akzeptiert und gesagt, dass alles okay ist", sagte der bosnische Torjäger.

Trainer Roberto Mancini erklärte die Angelegenheit am Freitag für längst beendet. "Wir hatten kein Problem mit Edin. Am Donnerstag war das erledigt, wir konzentrieren uns auf Blackburn", sagte Mancini mit Blick auf das nächste Premier-League-Spiel.

Erinnerungsfoto mit Mafiosi

Dzeko hatte auf seine Auswechslung in der 55. Minute mit einer abfälligen Handbewegung reagiert und war wortlos an Mancini vorbeigelaufen. "Es ist nicht gut für uns gelaufen. Deshalb war ich besonders frustriert", meinte der Bosnier danach.

Aber auch Maria Balotelli ist kein einfacher Spieler. Der junge Italiener bewarf Jugend-Fußballer mit Dartpfeilen, sammelte mit seinem Maserati in Manchester Unmengen von Strafzetteln und hat eigenartige Freunde. Einem Polizeibericht zufolge soll er im vergangenen Jahr mit zwei Bossen der Camorra, dem neapolitanischen Arm der Mafia, durch Neapels Drogenviertel Scampia spaziert sein und sich anschließend zum Erinnerungsfoto mit den Paten Salvatore Silvestri und Biagio Esposito aufgestellt haben.

Balotelli dazu: "Ich wollte nur ein Viertel besuchen, über das man wegen der Kriminalität viel spricht. Ich wusste nicht, dass ich es mit Mafiosi zu tun hatte."

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.