Torres (re.) trifft, Tormann Hart (li.) schaut zu.

© Reuters/PAUL HACKETT

Premier League
10/27/2013

Manchester City schlägt sich selbst

Chelsea gewinnt den Premier-League-Schlager gegen Man City 2:1.

Die letzte Minute lief, im Premier-League-Schlager zwischen Chelsea und Manchester City stand es 1:1, als City-Verteidiger Nastasic einen langen Ball unbedrängt zu Goalie Hart zurückköpfeln wollte.

Nur der englische Teamtormann, nach etlichen Patzern in den letzten Wochen in der Kritik, spielte nicht mit, beziehungsweise: Er wollte mitspielen. Hart eilte aus seinem Tor, wollte ebenfalls zum Ball gehen, dadurch unterlief er die Kopfballrückgabe von Nastasic. Torres lief einfach durch und schob den Ball zum 2:1 für Chelsea ins leere Tor.

Torres war der Mann des Spiels. Der Spanier hatte auch das 1:0 durch Schürrle mustergültig vorbereitet, Agüero den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt.

Nach dem glücklichen Last-Minute-Treffer gab sich Chelsea-Coach Jose Mourinho ungewohnt volksnah, feierte mit den Chelsea-Fans den Sieg.

Chelsea verbesserte sich auf Platz zwei, zwei Punkte hinter Arsenal. Manchester City, gemeinsam mit Chelsea Topfavorit auf den Titel, hat als Tabellen-Siebter sechs Punkte Rückstand auf Arsenal.

Tabelle

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare