© reuters

Sport Fußball
12/05/2011

Liverpool gewinnt Merseyside-Derby

Die beiden Manchester-Klubs marschieren weiter vorneweg, Scharner hat seinen Stammplatz verloren.

Everton gewann am frühen Samstagnachmittag das Merseyside-Derby gegen Everton 2:0. Andy Carroll mit seinem ersten Liga-Saisontor (71.) und Luis Suarez (82.) erzielten die Tore für die "Reds", die nach dem harten Ausschluss von Rodwell nach einer Grätsche gegen Suarez ab der 23. Minute mit einem Mann mehr am Platz standen. In der 44. Minute hatte Everton-Goalie Howard einen Elfer von Dirk Kuyt gehalten.

An der Tabellenspitze marschieren die beiden Klubs aus Manchester weiter im Gleichschritt. United besiegte Norwich daheim 2:0, Anderson (68.) und Danny Welbeck (87.) erzielten die Treffer gegen die "Canaries". Mit 19 Zählern aus sieben Spielen bleibt United dank der besseren Tordifferenz Spitzenreiter vor dem punktgleichen Stadtrivalen Manchester City.

Bayern Münchens Champions-League-Gegner feierte einen 4:0-Erfolg bei den Blackburn Rovers. Nach dem 0:2 in München und dem Eklat um die Stürmer Carlos Tevez und Edin Dzeko sorgten Adam Johnson (56.), Mario Balotelli (59.), Samir Nasri (73.) und Stefan Savic (87.) mit ihren Toren für die Trotzreaktion der "Citizens".

Verloren hat Paul Scharner seinen Stammplatz bei West Bromwich. In der Vorwoche saß der Österreicher 90 Minuten auf der Bank, am Samstag beim 2:2 in Sunderland wurde Scharner erst in der 73. Minute eingewechselt.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.