Sport | Fußball
24.04.2017

Legionärs-Check: Kainz mit Bremen in Topform

Während Kainz, Grillitsch und Co. auf dem Vormarsch sind, erlebte David Alaba einen Schreckmoment.

Legionärs-Check: Kainz mit Bremen in Topform

1/7

Florian Kainz (Mi.) schielt mit Bremen auf den Europacup. Die Bremer siegten beim FC Ingolstadt mit 4:2, Kainz wurde in Minute 89. ausgetauscht. Florian Grillitsch spielte bis zur 67. Minute, Zlatko Junuzovic fehlte gesperrt.

Bei den Gastgebern kam Lukas Hinterseer ab der 75. Minute zu einem Kurzeinsatz, verhindern konnte aber auch er die Niederlage nicht mehr. Markus Suttner fehlte den akut abstiegsbedrohten Ingolstädtern gesperrt.

Beim 2:2 von Bayern gegen Mainz kam David Alaba nur zu einem Kurzeinsatz: Der Verteidiger musste nach 17 Minuten angeschlagen ausgetauscht werden. Bei den Mainzern spielte Karim Onisiwo ab der 67. Minute.

Im großen ÖFB-Duell zwischen Schalke 04 und RB Leipzig gab es keinen Sieger. Beim 1:1 in Gelsenkirchen spielte Guido Burgstaller bei den Königsblauen bis zur 74. Minute, Alessandro Schöpf kam in Minute 49 ins Spiel.

Bei den Gästen spielte Marcel Sabitzer in der Offensive durch und hatte beim Führungstreffer der Leipziger seine Füße im Spiel. Teamkollege Stefan Ilsanker wurde in der 76. Minute eingewechselt.

Marko Arnautovic erwischte mit Stoke City einen gebrauchten Tag: Gegen Swansea unterlag man mit 0:2 und verpasste den Sprung in die Top 10. Arnautovic verschoss beim Stand von 0:1 darüber hinaus noch einen Elfmeter.

Einen ähnlich verkorksten Samstag erwischte auch Sebastian Prödl: Der Innenverteidiger spielte für Watford bei Hull City durch, der Tabellenzehnte verlor jedoch beim Abstiegskandidaten Hull mit 0:2.