KURIER-Noten: Nur Schaub machte richtig Wind

Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer reichte es für einen Sieg gegen Uruguay. Überzeugen konnte nur der Joker.

Heinz Lindner: Wenn ein Tormann aus dem Tor kommt, muss er an Ball oder Mann kommen – ansonsten schaut er so unglücklich aus wie Lindner beim Ausgleich. Großtaten brauchte es nicht, weil Uruguay im Abschluss nicht konsequent genug war. Note: 4 Moritz Bauer: Moritz Bauer Der seit seinem Debüt so aktive gebürtige Schweizer hätte mitspielen können in der Serie "Bauer sucht Mann". Fand kaum freie Mitspieler, wurde aber auch nicht in Szene gesetzt. Wenn er sich zu sehr in die Mitte fallen ließ, wurde es brandgefährlich. Note: 4 Kevin Danso: Schaute beim Ausgleich auf die Flanke, übersah den hinter ihm heranstürmenden Cavani. Vor der Riesenchance nach einer halben Stunde ließ er sich viel zu leicht ausspielen. Note: 4 Aleksandar Dragovic: Spielte bis auf einen Stockfehler staubtrocken seine Rolle als Abwehrchef. Note: 3 Andreas Ulmer: Von Koller verschmäht, bei Foda blass. Nach vorne so gut wie nicht vorhanden, nach hinten einige Male in großen Nöten. In Hälfte zwei etwas verbessert. Note: 4 Julian Baumgartlinger: Der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Österreicher mit vielen Ballaktionen. Verschenkte wenige Bälle. Allerdings nahm seine Fehlerquote im Verlauf der Partie zu. Note: 3 Florian Grillitsch: Bei der einen oder anderen Lässigkeit hätte er schlecht aussehen können, wären die Uruguayer konsequenter gewesen. Sprintete beim Ausgleich auch nicht mit Torschütze Cavani mit. Note: 4 Marcel Sabitzer: Ganz abgeklärt, wie er den Ball neben zwei Südamerikanern zum 1:0 ins Tor geschoben hat. Danach aber auf Tauchstation. Note: 3 Marko Arnautovic: Erde an Marko: Wo warst du? Im Zentrum kam er gegen die dichte Abwehr nicht in die Eins-zu-eins-Situationen, die ihn so gefährlich machen. Nach der Pause durfte er über links spielen und endlich für Akzente sorgen. Note: 3 Florian Kainz: Setzte sich vor dem Führungstreffer sehenswert in Szene. Fiel danach aber zurück. Wachte nach der Pause im Zentrum auf, musste nach einer Stunde aber raus. Note: 3 Guido Burgstaller: Aktiv und mit gutem Auge vor dem Führungstreffer. Sonst machte er gegen die starke Defensive keinen Stich. Note: 3 Louis Schaub: Wirbelte nach seiner Einwechslung gleich Staub auf. Nach kurzer Zeit im Untergrund erwachte er im Finish aber zu neuem Leben. Und machte mit seinem Freistoß das Spiel doch noch zum "Foda-Tag". Note: 2 Valentino Lazaro (Mi.): Hauchte der rechten Seite etwas Leben ein. Note: 3
Alessandro Schöpf (re.): Machte das Mittelfeld dicht. Note: 3
Zu kurz eingesetzt: die Debütanten Deni Alar (li.) und Stefan Schwab (nicht im Bild).
(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?