KURIER-Noten für die Teamspieler

Die Österreicher, die sich in Wien gegen Deutschland so gut präsentiert hatten, enttäuschten auf allen Linien.

5 - Christian Gratzei: Um in Gelsenkirchen gegen Deutschland bestehen zu können, bedürfte es einer überragenden Tormannleistung. Der Grazer war bei den ersten Treffern fast dran, den dritten hätte er halten müssen. Strahlte nie Souveränität aus. 4 - Florian Klein: Nur die Flanke zum ersten österreichischen Tor rettete ihn vor einem Fleck. Fing früh mit einem Fehler an, bekam den eigentlich formschwachen Podolski nie in den Griff. 4 - Franz Schiemer: Wirkte zu Beginn selbstbewusst, war dann aber stets zu spät dran. Was aber auch daran lag, dass es den Deutschen zu leicht gemacht wurde, sich durchzuspielen. Schiemer war ein armer Hund, aber halt auch keine erfolgreiche Feuerwehr. 4 - Emanuel Pogatetz: War im defensiv aufgescheuchten Haufen noch einer der wenigen mit Wucht und etwas Durchblick. 5 - Christian Fuchs: Ein rabenschwarzer Tag an seiner neuen Wirkungsstätte. Müller macht mit ihm alles, oder was? Und dann patzte er noch vor dem vierten Treffer der Deutschen. Konnte auch nur selten in die Offensive eingreifen. 4 - Ekrem Dag: Er wieselte flott durch die Gegend, schoss sogar mal aufs Tor. Aber auch er war kein Hindernis für die deutschen Offensivbemühungen. 5 - Julian Baumgartlinger: Der sonst so verlässliche Neo-Mainzer war vorerst im zentralen Mittelfeld schlicht überfordert. Beim 2:0 war er lediglich Escort-Service für Özil. Auch sonst konnten die Deutschen fast nach Belieben durch das österreichische Mittelfeld kombinieren. 4 - David Alaba: Vor drei Monaten war er im linken Mittelfeld eine Größe. Im zentralen Mittelfeld war auch er fast immer zu spät. Aber er versuchte zumindest ansatzweise, den Ball nach vorn zu spielen. 4 - Daniel Royer: Das Teamdebüt vor drei Monaten gegen Deutschland war besser. Beim zweiten Versuch offenbarten sich einige Schwächen. Spielte zumindest recht brav. 4 - Martin Harnik: Als die Deutschen das Spiel schon auf die leichte Schulter nahmen, machte er ein schönes Tor. Aber er war meilenweit von der Leistung entfernt, die er in Wien gezeigt hat. 4 - Marko Arnautovic: Interessiert ihn das Spiel in der Nationalmannschaft überhaupt? Ein Ferserl für die Galerie, ein Haken für Marko, ein Fehlpass für die Mitspieler. Spielt einfach aufreizend. Kann aufgrund seiner Technik aber auch effektiv sein, ein Tor schießen und eines vorbereiten. 3 - Erwin Hoffer: Fiel nicht auf, was kein großer Fehler war.
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?