© EPA/SASCHA STEINBACH

Sport Fußball
08/05/2020

Köln stellt Louis Schaub frei und verlängert mit dem Trainer

Schaub darf nach seiner Rückkehr vom HSV mit anderen Klubs verhandeln. Gisdol bleibt bis 2023.

Der deutsche Bundesligist wird ohne den österreichischen Teamspieler Louis Schaub in die neue Saison gehen. "Wir haben ihn für Verhandlungen mit anderen Klubs freigestellt", sagte Sportchef Horst Heldt gegenüber der Bild-Zeitung. Der Vertrag des Ex-Rapidlers läuft allerdings noch bis 2022.

Vergangene Saison war Schaub zu Zweitligist HSV verliehen, wo er allerdings kein Stammspieler war. Er soll nun mit einem Klub im Ausland in Kontakt stehen.

Indes ist klar, wer die nächsten Jahre beim 1. FC Köln Trainer bleibt. Der Verein hat den Vertrag mit Markus Gisdol bis 2023 verlängert. Der Kontrakt des Trainers hatte sich durch den Klassenerhalt automatisch um ein Jahr bis 2021 verlängert und wurde nun um zwei weitere Jahre ausgedehnt.

„Er hat die Mannschaft im letzten Jahr in einer sehr schwierigen Situation übernommen. Bei allen Herausforderungen auf dem Weg zum Klassenerhalt hat er Mut und Führungsqualitäten bewiesen - und es darüber hinaus geschafft, unsere Mannschaft, Routiniers und Youngster, weiterzuentwickeln“, kommentierte Heldt die Vertragsverlängerung von Gisdol.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.