Sport | Fußball
28.05.2018

Kevin Stöger wechselte zu Bundesliga-Aufsteiger Düsseldorf

Der 24-jährige Österreicher kommt ablösefrei vom VfL Bochum und ist bereits der vierte Neuzugang bei der Fortuna.

Fortuna Düsseldorf hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga den Österreicher Kevin Stöger vom bisherigen Zweitliga-Rivalen VfL Bochum verpflichtet. Bei den Westfalen war der 24-jährige Mittelfeldspieler mit 30 Einsätzen, vier Toren und acht Vorlagen in der vergangenen Saison ein Leistungsträger. Da sein Vertrag auslief, ist er ablösefrei. Stöger unterschrieb bis 2020.

"Ich freue mich sehr, dass ich in der kommenden Saison mit der Fortuna in der Bundesliga spielen kann. Für meine Karriere ist das der nächste, richtige Schritt", sagte der 17-malige ÖFB-U21-Teamspieler. "Ich hoffe, dass ich der Mannschaft mit meinen Fähigkeiten weiterhelfen kann und ich mich auch persönlich in Düsseldorf weiterentwickeln werde."

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel freute sich auf "einen technisch starken Fußballer, der in der vergangenen Saison zu den besten Mittelfeldspielern der zweiten Liga zählte. Trotz seines jungen Alters kann Kevin bereits auf die Erfahrung aus über 100 Spielen im deutschen Profifußball zurückgreifen. Auch dies wird uns in der kommenden Spielzeit helfen."

Stöger ist bereits der vierte Neuzugang bei den Westfalen. Zuvor hatte die Fortuna Kenan Karaman (Hannover 96), Alfredo Morales (FC Ingolstadt) und den beim FC Bayern München ausgebildeten Diego Contento (Girondins Bordeaux) verpflichtet. Darüber hinaus wurden die bisher vom VfB Stuttgart und Standard Lüttich ausgeliehenen Jean Zimmer und Benito Raman fest verpflichtet.