© EPA/ALESSANDRO DI MARCO

Sport Fußball
02/16/2020

Juventus nach Inter-Niederlage in Rom wieder Tabellenführer

Lazio schlug bisherigen Leader mit 2:1 und überholte obendrein die Mailänder.

Juventus Turin hat in der Serie A wieder die Tabellenführung übernommen. Der Serienmeister siegte gegen Abstiegskandidat Brescia mit 2:0, der bisherige Spitzenreiter Inter Mailand musste sich dann im Schlager am Sonntagabend mit 1:2 bei Lazio geschlagen geben. Die Römer sind nun erster Verfolger von Juve, ein Zähler trennt die beiden Clubs. Inter ist mit drei Punkten Rückstand auf Juve Dritter.

Cristiano Ronaldo gehörte erstmals seit zehn Serie-A-Partien nicht zu Juventus' Torschützen. Der Superstar wurde geschont, obwohl er die Liga-Bestmarke von Fabio Quagliarella (2018/2019) und Gabriel Batistuta (1994/1995) hätte egalisieren können. Diese hatten in elf Partien in Folge mindestens einmal getroffen. Die Tore für Juventus schossen Paulo Dybala (39.) und Juan Cuadrado (75.). Brescia spielte nach einer Gelb-Roten Karte für Florian Aye ab der 37. Minute in Unterzahl.

Inter ging in Rom durch Ashley Young (44.) kurz vor der Pause in Führung. Lazio drehte das Spiel aber in der zweiten Spielhälfte dank Treffern von Ciro Immobile (50.) per Elfmeter und Sergej Milinkovic-Savic (69.). Der in der Torschützenliste der Serie A voran liegende Immobile hält nun bei 26 Saisontreffern und damit sechs mehr als Ronaldo. Während Lazio nun seit 19 Meisterschaftspartien ohne Niederlage ist, kassierte Inter die erste Pleite seit Anfang Oktober.