© APA/AFP/MARCO BERTORELLO

Sport Fußball
08/31/2019

Juventus gewann dramatische Partie gegen Napoli 4:3

Salzburgs Champions-League-Gegner holte 0:3 auf, verlor aber noch durch Eigentor von Koulibaly.

Durch ein Eigentor von Napolis Kalidou Koulibaly in der 92. Minute hat Juventus Turin das Spitzenspiel in der italienischen Fußball-Liga mit 4:3 gewonnen. Der Rekordmeister und Titelverteidiger hatte zuvor in der intensiven Begegnung gegen Salzburgs Champions-League-Gegner am Samstag eine 3:0-Führung verspielt. Juventus führt die Serie A nach zwei Runden mit sechs Punkten an.

Danilo (16.) und Ex-Napoli-Goalgetter Gonzalo Higuain (19.) brachten die Gastgeber vor eigenem Publikum bereits in der Anfangsphase mit 2:0 in Führung. Cristiano Ronaldo sorgte mit seinem 3:0 für die vermeintliche Vorentscheidung (62.). Doch Kostas Manolas (66.) und Hirving Lozano (68.) und Giovanni Di Lorenzo (81.) bescherten der Elf von Trainer Carlo Ancelotti zwischendurch ein Sensationscomeback. In dieser Szene zeigte sich wie in einigen anderen auch, dass der von Ajax Amsterdam gekommene Abwehr-Jungstar Matthijs de Ligt noch große Eingewöhnungsprobleme hat.

Trotzdem gab es für die Turiner durch das Eigentor von Koulibaly noch ein Happy End. Auf Gehhilfen gestützt verfolgte Juve-Kapitän Giorgio Chiellini die Partie. Der 35-jährige Innenverteidiger hatte sich am Freitag bei der Vorbereitung auf das Spitzenspiel einen Kreuzbandriss zugezogen.