© REUTERS/DANIELE MASCOLO

Sport Fußball
10/28/2020

Italien: Referee und VAR nach Fehlern für ein Monat gesperrt

Beim Schlager zwischen Milan und Roma am Montag gab es zwei falsche Elfmeter. Dafür gibt es nun Konsequenzen.

Mit einer ungewöhnlichen Härte gegen Schiedsrichter griff Italiens Fußballverband nach Fehlentscheidungen durch. Beim Schlager zwischen AC Milan und AS Roma am Montag (3:3) hatte es gleich zwei falsche Elfmeter gegeben.

Referee Piero Giacomelli und Video-Assistent Luigi Nasca, der nicht eingegriffen hatte, wurden nun für ein Monat geperrt. 

Milan hatte am Montag einen ungerechtfertigten Strafstoß wegen eines Handspiels von Gianluca Mancini zugesprochen bekommen. Der Römer war davor allerdings von Milans Zlatan Ibrahimovic gestoßen worden.

Stürmerfoul

Noch klarer war die Sache beim Penalty für die AS Roma, dem kein Vergehen, ja sogar eher ein Stürmerfoul vorangegangen war. Ausgesprochen wurden die Sperren von Nicola Rizzoli, dem Schiedsrichter-Chef der Serie A.

Rizzoli selbst hatte 2014 das WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien (1:0) geleitet und dabei Manuel Neuer nach einem Elfmeter-Foul verschont. Damals gab es allerdings noch keinen Video-Assistant-Referee.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.