Zlatan Ibrahimovic trifft statistisch gesehen in jeder Liga-Partie.

© REUTERS/ERIC GAILLARD

Internationaler Fußball
12/04/2015

PSG und Juventus bauen ihre Serien aus

Saisonübergreifend ist Paris St. Germain seit 26 Liga-Partien ungeschlagen.

Paris St. Germain ist in der französischen Meisterschaft einfach nicht mehr zu schlagen. Der Titelverteidiger feierte am Freitagabend in der 17. Runde der Ligue 1 einen 3:0-Erfolg beim Fünften Nizza und überstand damit auch das 17. Saisonspiel ohne Niederlage. Saisonübergreifend hat PSG gar 26 Liga-Partien seit dem 2:3 in Bordeaux am 15. März nicht mehr verloren.

Zum Matchwinner avancierte einmal mehr Zlatan Ibrahimovic mit einem Doppelpack (44./Elfmeter, 61.). Der schwedische Superstar hält damit nach zwölf Ligasaisoneinsätzen bei zwölf Toren. Den dritten Treffer steuerte Edinson Cavani (35.) bei. PSG führt die Tabelle mit 45 Punkten klar vor Caen an. Der erste Verfolger hat bei einem Spiel weniger erst 29 Zähler gesammelt.

5. Sieg in Serie für Juve

In Italien ist Juventus Turin nach einem schwachen Start weiter auf dem Weg nach vorne. Der Meister feierte mit dem 2:0 bei Lazio Rom den fünften Sieg in Serie und festigte den fünften Tabellenplatz.

Ein Eigentor von Santiago Gentiletti (7.) und der Treffer von Paulo Dybala (32.) besiegelten den Auswärtserfolg des Titelverteidigers.

Zu den Tabellen

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.