Xherdan Shaqiri hatte das bessere Ende für sich und wird für Inter Mailand international spielen.

© APA/EPA/DANIELE MASCOLO

Fussball
02/04/2015

Inter Mailand: Shaqiri sticht Podolski aus

Der Schweizer wird im Frühjahr in der Europa-League spielen. Nicht so Lukas Podolski.

Xherdan Shaqiri kann für seinen neuen Verein Inter Mailand im Frühjahr in der Fußball-Europa-League spielen. Der im Jänner von Bayern München gekommene Schweizer Internationale wurde in die Spielerliste aufgenommen, die die Mailänder der UEFA übermitteln mussten. Shaqiri stach damit seinen ebenfalls verpflichteten deutschen Teamkollegen Lukas Podolski aus.

Nach Angaben seines Beraters war dies lange abgesprochen gewesen. „Für uns ist es nichts Überraschendes, da es von Anfang an bei der Verhandlung klar abgesprochen war, dass er nicht Europa League spielt, weil die Priorität auf der Liga liegt“, sagte Berater Nassem Touihri am Mittwoch zur Entscheidung von Inter Mailand.

Die UEFA erlaubt für die K.o.-Runden nur die Nachnomination eines Spielers, der bereits in der laufenden Saison für einen anderen Klub in einem anderen Europacup zum Einsatz gekommen ist. Shaqiri spielte in der Champions-League-Gruppenphase für Bayern München, Podolski für Arsenal. Inter Mailand trifft im Sechzehntelfinale der Europa League am 19. und 26. Februar auf Celtic Glasgow.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.