Sport | Fußball
11.07.2018

Hosiner wechselt von Union Berlin zu Sturm Graz

Der Cupsieger hat seinen Ersatz für den abgewanderten Deni Alar gefunden: Philipp Hosiner ist zurück in der Bundesliga.

Neuzugang bei Sturm Graz: Als Ersatz für den zu Rapid Wien zurückgekehrten Deni Alar präsentierte der Vizemeister und Cupsieger am Mittwoch Philipp Hosiner. Der 29-jährige Ex-Austrianer wechselt von Union Berlin zu den Grazern und unterschreibt einen Dreijahresvertrag. Für Hosiner ist es nach vier Jahren im Ausland eine Heimkehr. Im Sommer 2014 wechselte er von der Austria zu Stade Rennes, von dort aus ging es via Köln nach Berlin.

"Philipp hat in Österreich bereits überragende Leistungen abgeliefert", streut Sportchef Günter Kreissl dem Neuzugang Rosen. "Außerdem ist sein Spielerprofil, aus meiner Sicht, eine optimale Ergänzung zu den anderen offensiven Spielertypen, die wir bereits im Kader haben. Wir werden gemeinsam hart daran arbeiten, dass Sturm, wie bei mehreren vergleichbaren Transfers in der jüngeren Vergangenheit, wieder der optimale Verein dafür sein wird, dass ein hoch veranlagter Spieler sein volles Potential zur Entfaltung bringen kann."

Auch Trainer Heiko Vogel freut sich auf den neuen Angreifer. "Philipp passt sportlich und als Persönlichkeit sehr gut in unser Team. Vor dem Tor hat er eine herausragende Qualität. Das hat er schon sehr oft unter Beweis gestellt. Nun müssen wir ihn so schnell wie möglich in die Mannschaft integrieren."