© APA/AFP/JEAN-CHRISTOPHE VERHAEGEN / JEAN-CHRISTOPHE VERHAEGEN

Sport Fußball

Homophobe Fan-Gesänge: Schiedsrichter unterbrach Spiel

Erst nachdem die Spieler des AS Nancy bei ihren Anhängern interveniert hatten, wurde die Partie fortgesetzt.

08/17/2019, 10:48 AM

Erstmals ist im französischen Fußball ein Match wegen homophober Gesänge unterbrochen worden. Beim Zweitliga-Spiel zwischen AS Nancy und FC Le Mans stoppte Schiedsrichter Mehdi Mokhtari am Freitag die Partie, nachdem Fans der Gastgeber lautstark die beleidigenden Rufe angestimmt hatten. Erst nachdem Spieler von Nancy gegenüber ihren Anhängern interveniert hatten, wurde die Partie fortgesetzt.

Der Referee erhielt für sein Einschreiten Lob von Sportministerin Roxana Maracineanu, die via Twitter das Einschreiten begrüßte. Die Verantwortlichen hätten Verantwortung übernommen. "Es war eine Premiere. Und die letzte, hoffe ich", schrieb Maracineanu.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Homophobe Fan-Gesänge: Schiedsrichter unterbrach Spiel | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat