Guus Hiddink galt jahrelang als Wunderwuzzi unter den Nationalteam-Trainern.

© APA/PETER STEFFEN

Oranje
03/28/2014

Hiddink wird nach WM Bondscoach

Die Niederlande planen weit voraus: Auch Hiddinks Nachfolger als Teamchef wurde schon bestimmt.

Der Fußball-Verband der Niederlande (KNVB) hat am Freitagvormittag bekannt gegeben, dass Guus Hiddink nach der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) ab 1. August die Nachfolge von Louis van Gaal als Trainer der Nationalmannschaft antreten werde. Der Vertrag von Hiddink inkludiert auch noch die EM 2016 in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli 2016), läuft somit knapp zwei Jahre.

Hiddink war zuletzt bis zum Juli des Vorjahres Trainer des russischen Vereins Anschi Machatschkala. Für den 67-Jährigen ist es die zweite Periode als Bondscoach seiner Heimat, die er 1996 zur EM in England (Viertelfinal-Aus nach Elferschießen gegen Frankreich) und 1998 zur WM in Frankreich (Platz vier/Halbfinal-Aus nach Elferschießen gegen Brasilien) führte.

"Ich betrachte es als Ehre, wieder Trainer der niederländischen Nationalmannschaft zu sein", betonte Hiddink zu seiner zweiten Amtszeit nach jener von 1995 bis 1998. Danach hatte er u.a. Real Madrid sowie die Nationalteams von Südkorea (WM-Vierter 2002), Australien (WM-Achtelfinale 2006), Russland (EM-Dritter 2008) und der Türkei betreut.

Auch sein Nachfolger nach der EM 2016 in Frankreich steht bereits fest: Der 52-jährige Ex-Internationale Danny Blind, der bereits als Assistent unter Van Gaal fungiert und diese Funktion dann gemeinsam mit dem ehemaligen Torjäger Ruud van Nistelrooy (37 Jahre) auch unter Hiddink innehaben wird, ist dann laut KNVB als Teamchef der "Elftal" vorgesehen.

Blinds Kontrakt läuft bis zur WM 2018 in Russland (8. Juni bis 8. Juli 2018). "Auf diese Weise kann der Erfolg des Nationalteams auf lange Sicht gewährleistet werden", erklärte Hiddink.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.