© dapd

Sport Fußball
09/30/2012

Heynckes schwant "nichts Böses"

2:0-Sieg der Bayern über Werder, Mandzukic hält seine phänomenalen Treffer-Quote - und demnächst kehrt auch Gomez wieder zurück.

Die Frage schien Jupp Heynckes eher zu amüsieren. Ob ihm angesichts der phänomenalen Treffer-Quote von Mario Mandzukic und der bevorstehenden Rückkehr von Top-Torjäger Mario Gomez Böses schwane, wurde der Bayern-Coach nach dem 2:0-Sieg in der deutschen Fußball-Bundesliga bei Werder Bremen gefragt. Heynckes antwortete nach kurzer Bedenkzeit mit einer Gegenfrage: "Böses?" Und dann schob er nach: "Mir nicht, vielleicht dem ein oder anderen Spieler."

   Das könnte möglicherweise für Gomez gelten, für Mandzukic wohl weniger. Mit dem sechsten Tor im sechsten Spiel demonstrierte der aus Wolfsburg transferierte Kroate seine derzeitige Topform. Claudio Pizarro, der bei seiner Rückkehr nach Bremen zunächst von Beginn an gespielt hatte, kann da nicht mithalten. In der derzeitigen Verfassung kann Mandzukic die Gomez-Rückkehr gelassen abwarten.

Gestohlene Nummerntafel

Dass Mandzukic demnächst durch Gomez mehr Konkurrenz als durch Pizarro bekommen könnte, ist Heynckes recht. "Das ist natürlich das, was sich jeder Trainer wünscht, dass er Alternativen hat", sagte der Bayern-Coach. Aber auch Pizarro, der von der Werder-Geschäftsführung einen verspäteten Abschied mit Blumen und Applaus von beiden Fan-Lagern erhielt, hat der Coach noch nicht abgeschrieben: "Das ist ein Klassespieler - er wird seine Tore noch machen."

   Vor dem Match war der Bayern-Mannschaftsbus im Fokus gestanden. Unbekannte hatten in der Nacht auf Samstag eines der Nummernschilder vom Bus des Rekordmeisters gestohlen. Die Bremer Polizei sorgte aber für schnelle Hilfe und begleitete das nicht ganz regelkonforme Gefährt zum Weserstadion. Bereits bei der Abfahrt aus Bremen war ein neues Nummernschild montiert.

Tabelle

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Hintergrund

  • Bilder

  • Spielbericht

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.