© EXPA

2. deutsche Liga
10/26/2013

Hasenhüttl stolz nach erstem Sieg

Ingolstadt gewinnt bei Greuter Fürth 1:0.

Trainer Ralph Hasenhüttl durfte in seinem zweiten Match als Ingolstadt-Trainer erstmals jubeln.

Der Steirer hoffte nach dem 1:0 in der zweiten deutschen Fußball-Liga im bayrischen Derby beim Aufstiegskandidaten Greuther Fürth auf einen Wendepunkt für den Nachzügler.

"Dieser Sieg war immens wichtig für jeden von uns. Wir brauchen diese Erfolgserlebnisse", erklärte Hasenhüttl. "Wir haben gesagt, wir kommen da unten nur raus, wenn wir viel investieren, Leidenschaft und Laufbereitschaft zeigen." Özcan stand bei Ingolstadt im Tor, Knasmüllner und Korkmaz nicht im Kader.

Auch der zweite österreichische Trainer in der zweiten deutschen Bundesliga feierte am Freitag einen 1:0-Auswärtssieg. Peter Stöger gewann mit Köln in Bielefeld 1:0, Wimmer spielte bei den Siegern durch.

Absteiger Düsseldorf (Hoffer bis 62.) kam am Samstag daheim gegen Paderborn 1:6 unter die Räder, Saglik traf vier Mal.

Tabelle

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare