Sport | Fußball
22.12.2018

Haidara-Wechsel von Salzburg zu RB Leipzig offiziell

Trotz Kreuzbandriss und noch monatelanger Pause: Amadou Haidara verlässt RB Salzburg in Richtung Deutschland.

Prominenter Abgang bei Red Bull Salzburg: Amadou Haidara verlässt den österreichischen Serienmeister in Richtung RB Leipzig. Der 20-jährige Nationalspieler von Mali, der mit einem nicht operativ behandelten Kreuzbandriss voraussichtlich noch mehrere Monate ausfällt, unterschreibt bei den Leipzigern einen Vertrag bis Sommer 2023. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, sie dürfte sich im Bereich von 18 Millionen Euro (plus einer Weiterverkaufsbeteiligung) bewegen.

Haidara soll bei Leipzig mittelfristig die Nachfolge des im Sommer zum FC Liverpool gewechselten Naby Keita antreten und erhält die Rückennummer acht. Haidara kam 2016 aus Mali zum FC Liefering und gewann mit Salzburgs Nachwuchsmannschaft 2017 sensationell die UEFA Youth League.

"Es war mir eine Freude, meine Karriere beim FC Red Bull Salzburg zu beginnen, und ich würde diesen Weg wieder genauso gehen", so Haidara in einer Aussendung des Vereins. "Ich werde nie vergessen, dass es der Youth League-Sieg war, wo für mich alles begann. Ich denke, es ist jetzt eine gute Zeit für einen Wechsel, auch wenn die Entscheidung für mich schwierig war."